KONTAKT

Schreiben Sie uns Ihr Anliegen.
Wir werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden!

Bitte addieren Sie 6 und 7.

Ausbildungsphasen der Gildenmagier

Die Ausbildungsphasen der Gildenmagier lassen sich in etwa mit den drei Rängen der Zauberschüler ihrer Tradition vergleichen. Insgesamt dauert die Ausbildung eines Gildenmagiers üblicherweise 8 Jahre. Allerdings kann es Akademien geben, die von diesen Regularien abweichen.

# Zu Beginn der Frühausbildung, etwa wenn das magisch begabte Kind neun oder zehn Jahre alt ist, wird es Eleve genannt und für drei Jahre an der Akademie unterrichtet.

# Nach diesen drei Jahren beginnt die Hauptausbildung und der Schüler darf sich fortan Novize nennen. In dieser Phase wird er in den Zaubern geschult, die er vom Lehrpersonal beigebracht bekommt. Auch diese Phase dauert drei Jahre.

# In der Spätausbildung, die zwei Jahre dauert, nennt sich der Zauberlehrling Studiosus und ist fast schon ein vollwertiger Magier.

Ausbildungsphasen privater Lehrmeister

Schüler privater Lehrmeister werden in der Regel als Scholaren bezeichnet, egal in welcher Phase der Ausbildung sie sich befinden. Ansonsten gleichen die Ausbildungsphasen in etwa denen der Akademien (Elevium, Novizium, Studium), wobei hier häufiger zeitliche Abweichungen vorkommen.

Publikation(en):
Aventurische Magie, Seite 12