KONTAKT

Schreiben Sie uns Ihr Anliegen.
Wir werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden!

Bitte rechnen Sie 4 plus 5.

Erbe der Gräber-Söldner

MU 14 KL 12 IN 13 CH 12
FF 13 GE 14 KO 13 KK 14

LeP 32 AsP –  KaP INI 13+1W6
AW 7 SK 2 ZK 2 GS 7

Waffenlos: AT 15 PA 9 TP 1W6 RW kurz
Langschwert: AT 15 PA 9 TP 1W6+4 RW mittel
Zorganer Dolch: AT 14 PA 6 TP 1W6+2 RW kurz
Yalaiadscher Schnepper (2H): FK 12 LZ 2 TP 1W6+3 RW 10/40/60

RS/BE: 3/0 (Lederrüstung) (Modifikatoren durch Rüstungen bereits eingerechnet)

Vorteile/Nachteile: Schlechte Eigenschaft (Goldgier)

Sonderfertigkeiten: Aufmerksamkeit, Belastungsgewöhnung I, Finte I (Waffenlos, Langschwert, Zorganer Dolch), Präziser Schuss/Wurf I (Yalaiadscher Schnepper), Präziser Stich I (Zorganer Dolch), Sturmangriff (Waffenlos, Langschwert, Zorganer Dolch), Vorstoß (Langschwert), Wuchtschlag I (Waffenlos, Langschwert)

Talente: Einschüchtern 11, Klettern 10, Körperbeherrschung 10, Kraftakt 10, Selbstbeherrschung 12, Sinnesschärfe 10, Verbergen 9, Willenskraft 8

Kampfverhalten: Die Erben der Gräber-Söldner gehen taktisch vor. Ihre Fernkämpfer bleiben auf Abstand und beschießen aus der Entfernung ihre Gegner. Die Nahkämpfer decken die Erben der Gräber-Magier, sodass diese im Kampfgetümmel nicht sofort auffallen. Im Nahkampf selbst wenden die Söldner vor allem Finten und Wuchtschläge an, probieren aber gelegentlich auch einen Vorstoß oder einen Sturmangriff aus.
Flucht: Verlust von 75 % der LeP oder 3 Stufen Schmerz
Schmerz +1 bei: 24 LeP, 16 LeP, 8 LeP, 5 LeP oder weniger
Ausrüstung: schwarze Kutte, goldene Totenmaske, Langschwert, Zorganer Dolch, Yalaiadscher Schnepper (jeder zweite Söldner), 2W6 Schekel

Publikation:
Mondsilberne Mysterien, Seite 44